In der Fußball-Bundesliga ist eigentlich immer was los. Egal, ob Spieler, Trainer oder Funktionäre, da gab es schon einige schräge Geschichten in den letzten Dekaden des deutschen Fußballs. Immer wieder ein großer Spaß sind diese extravaganten medialen Auftritte. Wie zum Beispiel Pressekonferenzen oder Jahreshauptversammlungen. Die Top 5 gibt es im heutigen Video-Klassiker! Und da sind wirklich ein paar ganz besondere, unvergessene Dinger dabei, die Fußballgeschichte jenseits des Platzes geschrieben haben. Da wurde das Mikro mal zum Freund und Helfer, aber auch zum Feind und Fettnäpfchen.

Ein Highlight war dabei sicherlich die PK des damaligen BVB-Trainers Thomas Doll, der mal so richtig Tacheles sprach, nachdem über seine Person und einen eventuellen Rauswurf diskutiert wurde. Nicht weniger lustig ist auch der damalige Auftritt von Ex-Torhüter Timo Hildebrandt, der eine „emotionale“ Rede bei seiner Station beim VfB Stuttgart von sich gab. Ganz ehrlich, gefühlsbetonter geht es nicht, oder? Episch und fast schon vergessen: der Auftritt des damaligen DFB-Präsidenten Egidius Braun, der nach dem Rücktritt von Nationaltrainer Berti Vogts eine Pressekonferenz gab, die an Peinlichkeiten nicht zu überbieten war. Wir sagen nur eine wilde Trainer-Casting-Show …

Zum Fremdschämen war auch der gute Lothar Matthäus, der bei seinem Intermezzo in den USA auf einer PK mit seinen alles andere als furiosen Englischkenntnissen glänzte. Ja, „My English is not very good, my German is better!“ Und da haben wir ja dann auch noch Wutbirne Uli Hoeneß, der auch einen legendären Ausrater auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern hatte, nachdem die Fans die miese Stimmung in der Allianz Arena ansprachen. Aber schaut es euch selbst an, hier kommen die fünf schrägsten Mediengespräche der Bundesliga!