Wie heißt es doch so schön? Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Es liegt in der menschlichen Natur, sich über die lustig zu machen, denen Fehler und Missgeschicke unterlaufen. Das macht es nicht unbedingt besser. Insbesondere dann, wenn für diejenigen, die Opfer dieses Spots werden, viel auf dem Spiel steht. Zum Beispiel in sportlicher Hinsicht. Welcher Spieler stand nicht schon mal im Kasten oder in einem packenden Zweikampf davor und hat einen Fehler gemacht. Die Folge: Eigentor.

Wer Fußball spielt oder zumindest dem Rasensport gerne zusieht, dürfte ein Gefühl dafür haben, wie ärgerlich es ist, wenn das runde Leder aufgrund eines Fehlers oder einer Unachtsamkeit über die eigene Linie geht und dem Gegner einen Punkt einbringt. Einen Treffer, für den er nichts zu tun braucht. Das einzig Gute an der Sache ist, dass wirklich niemand vor so einem Eigentor gefeit ist. Das erwischt Spieler in der kleinsten Dorf- oder Kreisliga genauso wie hoch dotierte Fußballmillionäre in der Bundesliga oder bei Länderspielen.

Diese Zusammenstellung zeigt einige Eigentore, bei denen das Zusehen wehtut. Spektakuläre, teils vermeidbare und teils einfach nur frustige Szenen am Kasten, bei denen sich vor allem eine Frage stellt: Was genau hat der Kerl geraucht, der diese Videokompilation zusammengestellt hat, als es um die Musikauswahl ging?