Fußballfans schauen schon bald in die Röhre, wenn sie die Königsklasse des Fußballs im Free-TV verfolgen wollen. Denn jetzt ist es offiziell – die Champions League verabschiedet sich ab 2018 von den öffentlich rechtlichen Sendern. Besser gesagt vom ZDF, die im Poker um die Übertragungsrechte bei 70 Millionen Euro ausgestiegen sind. Ein Schlag in die Magengrube für jeden Fan, der nun umdenken muss, wenn er weiterhin den internationalen Club-Fußball sehen will.

Ab der Saison 2018/19 wird man die Champions League nur noch im Bezahlfernsehen sehen können. Sky sicherte sich die Medienrechte am wichtigsten Klub-Wettbewerb des europäischen Fußballs. Das von der UEFA erworbene Paket gilt für alle Verbreitungswege bis zum Jahr 2021, heißt es laut „BILD“-Informationen. Da Sky auch mit dem Streaming-Anbieter DAZN zusammenarbeitet, der wiederum Sublizenzen für das Internet sein Eigen nennt, wird auch dort die Champions League zu sehen sein. Unklar ist allerdings noch, welche Spiele dort und welche auf Sky gezeigt werden.

Generell stellt diese Entscheidung ein Novum in der Geschichte der Königsklasse dar. Denn noch nie wurden alle Spiele Deutschlands und Österreichs ausschließlich im Pay-TV gezeigt. Was zukünftig dann noch im Free-TV zu sehen sein würde, wäre das Champions-League-Finale, insofern eine deutsche Mannschaft es bis dorthin schafft. Die Zeiten für den Fußball im TV könnten definitiv rosiger aussehen. Geld regiert halt die Welt.

Quelle: bild.de