Hurra! Endlich Wochenende, das für viele Männer gleichbedeutend mit dem Besuch im Fußballstadion ist. Ein Ort, wo sich Männer befreit austoben können, während man den eigenen Verein anfeuert oder den Gegner mit Schmähgesängen übersät. Alles könnte so schön sein, wären da nicht diese Pfeifen vor und auf den Rängen, die einem jedes Fußballmatch versauen können. Oder, wenn sie es nicht versauen, uns zumindest derbe verärgern. Deshalb geben wir euch fünf Regeln an die Hand, die jeder Mann befolgen sollte, damit diese No Gos aus den Stadien verschwinden!

1. Sitzen ist fürn Arsch!

Wer kennt das nicht, wenn man sich auf der Tribüne aufhält: Die Vereinshymne läuft, der Typ vor oder neben dir bleibt sitzen. Ein Schuss, ein Tor, der Typ vor oder neben dir bleibt sitzen. Ein böses Foul, eine fette Chance, der Typ vor oder neben dir bleibt … sitzen! Fast schon lethargisch verfolgen dieses „Fans“ das Geschehen! Es sind aber auch die gleichen Typen, die ihren Vordermann blöde anmachen, nur weil dieser aufspringt – und sich beschweren, sie würden nichts sehen! Geh' nach Hause und schau auf Sky!

2. Das Stadion ist kein Kino!

Oh mein Gott, wer hat nur diese Popcornverkäufer ins Stadion geholt!? Viel schlimmer sind die, die es dann noch kaufen und das Zeug zwischen all den Leuten futtern. Wir sind doch nicht im Kino! Echte Männer kloppen sich gepflegt eine Brat- oder Currywurst rein, dazu ein kaltes Bier, um die Kehle zu ölen. Das gehört zum Fußball wie das Trikot – und nichts anderes. Also werte Popcorn-/Snack-Nascher, besinnt euch auf die kulinarischen Tugenden beim Fußball!

3. Stoppt Fähnchen im Wind!

Jungs, so was geht gar nicht! Wie kann man nur ein ganzes Spiel über die Mannschaft beschimpfen, rummeckern und das eigene Team auspfeifen? Bei einem Tor seid ihr aber die Ersten, die abfeiern und laut schreien: „Siehste, habe ich doch gesagt, geiles Team!“ Haltet den Rand! Die goldene Regel im Stadion: Die eigene Mannschaft wird durchgängig zu 100 Prozent unterstützt!

4. Ein Spiel dauert 90 Minuten …

Da kann man eigentlich nur ausrasten, wenn man diese Fans sieht, die ein Spiel bereits weit vor dem Ende verlassen. Hallo, es steht nur 1:0 für das gegnerische Team, auch bei einem Unentschieden ist noch alles drin. Und ihr geht nach Hause? Nur wegen der Bahn oder dem schnellen Wegkommen vom Parkplatz? Ein Spiel geht 90 Minuten! Wer die nicht schafft, braucht gar nicht erst ins Stadion zu kommen!

5. Mach das Handy aus!

Was gehen einem diese Typen auf den Sack, die mit ihrem Handy verheiratet sind. Während des gesamten Spiels wird mit dem Teil rumgefummelt und aufs Display gestarrt. Und dann so dumme Fragen abgefeuert, wie: „Hab ich was verpasst?“ Bei euch ist auch was kaputtgegangen, oder? Lasst das Scheißhandy während des Spiels aus und feuert euer Team an und feiert mit Freunden! Für das Handy gibt es immernoch die Halbzeit!

Fotos: Andrey Yurlov / Shutterstock.com