Bei Borussia Dortmund zählte Shinji Kagawa zur Stammtruppe unter Trainer Jürgen Klopp. Trotzdem wollte der Spieler im Jahr 2012 weg, ins Ausland. Tatsächlich kam auch der Transfer mit Manchester United zustande, doch ist der Japaner mit seinem Umzug auf die Insel alles andere als glücklich.

Nach eigenen Angaben sehnt sich der Mittelfeldspieler nach der alten Heimat. Wie Bild.de berichtet, will Kagawa in Zukunft wieder für den BVB in der Bundesliga auflaufen. In der japanischen TV-Sendung mit dem kuriosen Namen „Foot Brain“ sprach er davon, dass er in England und bei Manchester United keine gute Saison erlebt habe.

Nachdem bereits Nuri Şahin zum BVB zurückgekehrt ist und auch Kagawa diesbezügliche Pläne macht, stellt sich die Frage, wie es in Zukunft ehemaligen Borussen ergeht.

Möglicherweise klopft im nächsten Jahr bereits Mario Götze wieder bei Schwarz-Gelb an, wer weiß.

Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com |

Quelle: Bild