Im gestrigen Test-Länderspiel der Deutschen Nationalmannschaft im Wembleystadion gegen England zeigte vor allem Mats Hummels nach seiner Einwechslung in der zweiten Halbzeit eine ordentliche Leistung. Doch im Anschluss an den Kick der Schock, der auch dem BVB sehr schmerzen wird: Denn Hummels zog sich im Spiel einen knöchernen Bandausriss am rechten Fersenbein zu. Hummels bei Facebook: „Die Hinrunde ist (mindestens) vorbei für mich. Die kommenden Wochen werden sehr schwierig, aber wir werden das schon hinkriegen.“

Obendrein erwischte es gestern auch Marcel Schmelzer mit einem Faserriss in der Muskulatur der linken Wade. Und das ausgerechnet noch vor dem Bundesliga-Kracher am kommenden Samstag gegen die Bayern aus München. Hummels muss mit mindestens zwei Monaten Pause rechnen und Schmelzer wird für gute drei Wochen nicht für Borussia Dortmund zur Verfügung stehen.

Am vergangenen Spieltag verletzte sich bekanntlich bereits Innenverteidiger Neven Subotic, der bis zum Saisonende die Segel gestrichen hat. Daher muss Jürgen Klopp nun an einer Notabwehr basteln, um nicht nur gegen Bayern München zu bestehen. Wir wünschen ihm bei diesem schwierigen Unterfangen ein gutes Händchen, denn eine große, qualitativ hohe Auswahl hat der BVB nicht mehr auf der Reservebank!

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com