Die meisten Ligen Europas befinden sich mittlerweile wieder im vollen Spielbetrieb und die Transferliste ist seit kurzem geschlossen. Doch die Gerüchteküche brodelt munter vor sich hin. Der nächste Kandidat im Gerüchtetopf ist der deutsche Nationalspieler Sami Khedira von Real Madrid. Erst kürzlich wechselte Mesut Özil von den Madrilenen für satte 50 Millionen Euro zum FC Arsenal. Doch bereits im Winter soll laut „Sunday Mirror“ auch  Khedira seinem Ex-Teamkollegen nach England folgen. Zumindest wenn man dem englischen Blatt Glauben schenken möchte.

Der FC Arsenal würde sich ganz sicher freuen, den Mittelfeld-Knotenpunkt der deutschen Nationalmannschaft unter Vertrag zu haben. Aktuell ist es bei Real so, dass sich Spieler wie Cristiano Ronaldo, Sergio Ramos oder auch Sami Khedira nicht gerade erfreut über den Abgang von Özil geäußert haben. Eventuell wäre es Stand jetzt ein gar nicht so abwegiges Gerücht, wenn es Khedira seinem Nationalmannschafts-Kumpel nachmachen würde und nach London abwandern würde.

Denn bei Trainer Carlo Ancelotti ist er nicht mehr erste Wahl. Und mit Sicht auf die WM 2014 wäre ein Wechsel zu einem Team, in dem er unangefochten in der Startelf auflaufen würde, gar nicht so abwegig. Wie auch immer, natürlich muss zum einen Real Madrid gewillt sein, den Mittelfeldmotor abzugeben, und Arsenal natürlich genug im Portemonnaie haben, um die momentan kolportierten 22 Millionen für Khedira hinblättern zu können.

Foto: Photo Works / Shutterstock.com |

Quelle: Bild