Im Fußball geht es nicht nur darum, wer die schönsten Flanken und Pässe spielt und wer die meisten Bälle im gegnerischen Netz versenkt. Es geht auch um jede Menge Kohle – unter anderem durch Werbeeinnahmen. Real-Star Mesut Özil stand früher bei Nike unter Vertrag und steht kurz vor der Unterzeichnung eines Werbevertrags mit Konkurrent Adidas.

Angeblich plane der Sportartikelhersteller einen "Willkommen"-Spot, in welchem andere Adidas-Fußballstars, darunter viele Nationalspieler, den Neuzugang Özil begrüßen sollen. Ein Großteil der angefragten Stars hatte jedoch wenig bis gar keine Lust, in dem Filmchen mitzuwirken.

Gerüchten zufolge deshalb, weil Özil bei Adidas nämlich satte 3,5 Millionen Euro pro Jahr verdient. Und somit weit mehr, als alle anderen Fußballer beim Sportartikelhersteller vor ihm. Ob jedoch wirklich Neid und Stolz ausschlaggebend für so eine Reaktion sind, ist bislang unbestätigt.

Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com |

Quelle: Bild