Kaum ist die Bundesligasaison 2012/2013 beendet, da gibt es auch schon erste Transfergerüchte. Wie die Bild-Zeitung aus sicherer Quelle erfahren haben will, soll Bayern-Stürmer Mario Gomez vor einem Wechsel zum SSC Neapel stehen.

Der italienische Topklub, der im nächsten Jahr in der Champions League spielen wird, soll satte 20 Millionen Euro für den einstigen Torschützenkönig geboten haben. Zwar dementierte Gomez-Berater Ferber die Meldungen, doch wissen wir alle, dass dies zum üblichen Verhalten bei Vertragspokern gehört.

Ein Wechsel von Mario Gomez zu Neapel wäre allerdings nur logisch. Bei den Bayern ist der einstige Topstar zum Reservisten degradiert worden und benötigt vor allem internationale Spielpraxis, um bei der WM 2014 in Brasilien dabei zu sein. Zudem ist Neutrainer Pep Guardiola dafür bekannt, eher auf spielstarke Kicker – wie etwa Mario Götze oder Roman Lewandowski –zu setzen. Ein Verbleib in München scheint somit unwahrscheinlich zu sein, auch wenn Sportdirektor Matthias Sammer sagt, dass man davon ausgehe, Gomez werde auch in der nächsten Saison für Bayern München auflaufen.

Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com