Joachim Löw – ein Bundestrainer mit vielen Gesichtern und in Fußballfachkreisen kontrovers diskutiert. Auf der einen Seite hat er oft mit der Nationalmannschaft ordentliche bis gute Arbeit geleitet, aber Titel blieben ihm bis dato verwehrt. Und wir alle wissen, am Ende zählen im Fußball nur Titel! Alle Zweifel scheinen der deutschen Gemeinschaft an Fußball-Sympathisanten allerdings recht schnuppe zu sein.

Nach einer Umfrage stehen 55 Prozent der Deutschen hinter ihrer Mannschaft und glauben an den WM-Titel in Brasilien. Zudem wäre für die Mehrheit der Befragten das Vertrauen in Joachim Löw, selbst bei einem wiederholten Scheitern, nicht erschüttert und man würde weiterhin am Bundestrainer festhalten wollen.  

Ein riesiger Vertrauensvorschuss für Löw als auch seine Bundeskicker. Und das, obwohl die WM in Südamerika alles andere als einfach werden wird. Dies nicht einmal bezogen auf die um den Titel konkurrierenden Mannschaften, sondern aufgrund der klimatischen Bedingungen und Reisestrapazen im Land rund um den Zuckerhut.

Bei der repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov gaben gerade einmal 21 Prozent der Menschen an, dass Löw vorzeitig gehen müsse, sollte man überraschend vor dem Viertelfinale die Koffer packen müssen. 29 Prozent waren der Meinung, dass ein Titel bei der WM 2014 nicht zu erlangen sei und 16 Prozent wollten sich nicht festlegen.

Egal wie es am Ende kommen wird, wir freuen uns nun vorrangig auf die WM-Auslosung am kommenden Freitag in Costa do Sauípe, um zu sehen, welche Teams wir in der Gruppenphase ausschalten müssen.