Die Welt des Fußballs ist eine Welt spektakulärer Szenen. Vor dem Strafraum und in packenden Zweikämpfen herrscht alles andere als Langeweile oder ein Mangel an beeindruckenden Manövern. Den Vogel schoss unlängst ein Spieler in der russischen U21-Liga ab, als er einen Elfmeter nicht nur wie zu erwarten war im Kasten versenkte, sondern die Nummer mit einem stehenden Rückwärtssalto durchzog.

Der Stürmer der Mannschaft Rubin Kazan hört auf den Namen Norik Avdalya und lieferte einen Elfmeter ab, von dem die Welt des Fußballs wohl noch lange reden wird. Im Spiel gegen den Kontrahenten der Cheboksary Universitätsmannschaft lag Rubin Kazan bereits mit einem 1–0 im Rückstand – dennoch entschloss sich Avdalya, den für den Ausgleich wichtigen Elfmeter mit einer spektakulären Aktion zu kombinieren und auf volles Risiko zu gehen.

Sein Plan gelang, er versenkte den Ball mithilfe eines stehenden Rückwärtssaltos, dessen Energie er in den Schuss verwandelte, im Kasten. Dies lässt sich aus der Zeitlupe im Video unten klar erkennen. Der gegnerische Torhüter steht ziemlich konsterniert dar, während sich Avdalya für seine krasse Aktion nebst folgendem Torjubel selbst feiert. Was soll man zu so einer Nummer auch noch sagen, wenn sie einen vollkommen überrascht hat?

Quelle: sportbible.com