Er war die Entdeckung der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Brasilien: James Rodríguez. Der 23-jährige Kolumbianer ist nicht nur WM-Torschützenkönig geworden, sondern hat nun auch einen Sechsjahresvertrag bei Real Madrid unterschrieben. Dem Spitzenklub bei dem Weltmeister Toni Kroos kürzlich anheuerte. Und es ist ein Millionendeal - satte 80 Millionen Euro hat der Champions-League-Gewinner an den AS Monaco für den Wechsel gezahlt.

Rodríguez wird das Trikot mit der Nummer 10 tragen, die in der vorigen Saison nicht vergeben war. Toni Kroos läuft mit der Nummer 8 aufs Spielfeld. Erst vergangenen Monat gab die FIFA bekannt, dass Rodríguez’ Volleytreffer im Achtelfinale gegen Uruguay aus 20 Metern Entfernung zum schönsten WM-Tor gekürt wurde. „Es war ein schönes Tor, ein schöner Moment, den man nie vergisst“, meldete sich der 23-Jährige daraufhin per Tweet zu Wort.

Die Zukunft von Real Madrid scheint also rosig auszusehen. Wie diese Zukunft jedoch für Sami Khedira und Ángel di María aussieht, ist bisher nicht geklärt.