Man hat im Fußball ja schon einige unglaubliche Schiedsrichter-Entscheidungen erlebt, aber was ihr hier zu sehen bekommt, ist unglaublich und stinkt nach Spielmanipulation! Es geht um das Testspiel zwischen Standard Lüttich und dem SC Heerenveen im jetzigen Wintertrainingslager. In diesem Spiel pfiff der spanische Schiedsrichter vier Mal einen Elfmeter. Gut, das kann passieren. Aber wer sich die Entscheidungen anschaut, wird vor Lachen nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Denn das war schon abenteuerlich, wofür er die Elfer gab. Auch die Spieler, selbst die gegnerischen Jungs staunten da nicht schlecht. Zumindest ging der Spaß bis zum vierten Strafstoß, wo es dem Torhüter von Heerenveen zu bunt wurde und einfach wutentbrannt vom Platz stiefelte. Episch und absolut verständlich! Denn das roch ganz stark nach Wettbetrug, weshalb nun auch der holländische Fußballverband KNVB eine Untersuchung einleiten möchte. Allerdings wird dies nicht ohne die FIFA und UEFA gehen. Aber schaut euch erst mal das Video von den Elfern an, da fällt einem echt nichts mehr zu ein!