2006 fand in Deutschland das letzte große Fußballturnier statt. „Zu Gast bei Freunden“ hieß es damals und so war es auch. Man hörte kaum etwas von größeren Ausschreitungen oder irgendwelchen Massenprügeleien. Das ganze Land war dem Fußballfieber verfallen. Wenn es nach dem DFB geht, könnte das spätestens 2024 wieder passieren, denn der Deutsche Fußballbund hat unser Heimatland offiziell für die Europameisterschaft 2024 als Austragungsort angemeldet.

Wie der Kicker berichtet, wurde der Entschluss für die Turnier-Bewerbung einvernehmlich bestimmt. Laut dem DFB-Präsidenten sei 2024 ein perfektes Datum, um nach 2006 ein weiteres Sommermärchen in Deutschland zu erleben. Zudem rechnet sich der DFB gute Chancen bei der FIFA und UEFA aus. Für die makellose Austragung der Weltmeisterschaft im Jahr 2006 erhielt Deutschland die Bestnote.

Zwar ist das Turnier noch nicht offiziell ausgeschrieben, doch möchte der DFB mit dieser Handlung schon frühzeitig sein Interesse bekunden. Abgesehen davon bleibt München weiterhin im Rennen um einen Platz als Austragungsort für die in 13 europäischen Städten stattfindende EM 2020.

Foto: Cyril Hou / Shutterstock.com