Fußball: Die 10 teuersten Transfers aller Zeiten – Der Fußball und das große Spiel mit den Millionen. Eine Geschichte, die seither zu reichlich Diskussionen unter Kritikern und Fans geführt hat. Doch gerade im modernen Fußball regiert das Geld, weshalb in den letzten Jahren unglaubliche Spielertransfers getätigt wurden.

Das Unglaubliche waren dabei aber nie die Spieler, die zwischen den Vereinen wechselten, sondern deren teils absurde hohe Transfersummen. „Sport Bild“ hat nun die zehn teuersten Transfers der Fußballgeschichte zusammengetragen. Alleine diese zehn Spielerwechsel haben über unglaubliche 1,3 Milliarden Euro zwischen den Vereinen bewegt.

Unter den zehn teuersten Transfers ist der FC Barcelona gleich vier Mal involviert, einmal als abgebender Verein beim Wechsel von Superstar Neymar, und drei Mal als Spielerempfänger, wobei der spanische Topklub alleine 390 Millionen Euro überwies. Nachfolgend seht ihr die Top zehn der teuersten Transfers im Fußball.

  • Platz 10: Eden Hazard von FC Chelsea zu Real Madrid  – 115 Mio. Euro
  • Platz 9: Romelu Lukaku von Inter Mailand zu FC Chelsea –  115 Mio. Euro
  • Platz 8: Cristiano Ronaldo von Real Madrid zu Juventus Turin - 117 Mio. Euro
  • Platz 7: Jack Grealish von Aston Villa zu Manchester City - 117,5 Mio. Euro
  • Platz 6: Antoine Griezmann von Atlético Madrid zu FC Barcelona - 120 Mio. Euro
  • Platz 5: João Félix von Benfica Lissabon zu Atlético Madrid - 127,2 Mio. Euro
  • Platz 4: Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund zum FC Barcelona 135 Mio. Euro
  • Platz 3: Philippe Coutinho von FC Liverpool zum FC Barcelona 135 Mio. Euro
  • Platz 2: Kylian Mbappé von AS Monaco zu Paris Saint-Germain 145 Mio. Euro
  • Platz 1: Neymar von FC Barcelona zu Paris Saint-Germain 222 Mio. Euro

Quelle: sportbild.de