Das folgende Video zeigt einen der wohl kuriosesten Fußballmomente der jüngeren Geschichte. Was wie ein normaler Strafstoß beginnt, mündet in einem ebenso seltsamen wie denkwürdigen Tor, mit dem weder der Keeper noch der Torschütze in dieser Form gerechnet haben dürften.

Dabei fängt es normal an, Schiedsrichter, Linienrichter, Torschütze und Torwart sind als typische Zutaten einer typischen Fußballsituation vorhanden. Der Mann in den schwarzen Shorts nimmt Anlauf und nagelt die Pille mit ordentlich Schmackes an die Latte. In der Folge springt der Ball steil nach oben ab und steigt in die Lüfte empor. Grund genug für den Keeper, zu feiern, dass der Kelch des Versagens nochmal an ihm vorübergezogen ist. Also rennt er im Jubel auf den Torschützen zu, als unvermittelt der Ball neben den beiden aufschlägt.

Während der Torwart sich weiter feiert und der Schütze geknickt den Kopf hängen lässt, ist der Ball alles andere als fertig mit der Situation: Plötzlich jubeln die Fans, der Torschütze blickt auf und kann ebenso fassungslos wie der Torhüter nur dabei zuschauen, wie sein Ball mit einem verblüffenden Eigenleben den Weg in den Kasten nimmt. Der geschockte Torwart sprintet hinterher – zu spät! In Übereinstimmung mit den FIFA-Regularien, Paragraf 14, Strafstoß, hatte der Unparteiische nicht abgepfiffen. Diese besagen:

„Ein Strafstoß während des laufenden Spiels oder in der für seine Ausführung oder Wiederholung verlängerten Spielzeit gilt auch dann als verwandelt, wenn der Ball, bevor er die Torlinie zwischen den Pfosten und unterhalb der Querlatte überschritten hat, einen oder beide Pfosten und/oder die Querlatte und/oder den Torwart berührt.“
Die Folge: Ein extrem verblüffender Elfmeter, der dennoch zählt! Lasst euch dieses absolute Fußballhighlight in Videoform nicht entgehen.

Quelle: tag24.de