So Mädels, bei aller Liebe und allem Respekt: Ihr habt jetzt zwei Jahre lang euren Spaß gehabt und ungehindert geredet, schwadroniert, telefoniert, gesabbelt, diskutiert, erläutert, geschwärmt, gemeckert, geplappert, geschwatzt, gequasselt und auch sonst eine Menge Geräusche von euch gegeben, von denen eh nur die Hälfte bei uns angekommen ist. Wir haben das wie immer toleriert, weil wir euch lieben. Aber jetzt ist vorerst Schluss damit! Also nicht mit der Liebe … wobei auch die einen Platz nach unten rückt. Nein, ihr habt ganz einfach erst mal Sendepause!

Denn es ist EM-Zeit! Und das bedeutet ausnahmsweise für euch, den Ball flach zu halten. „Klappe zu“ im weitesten Sinne ist das Motto! Ja, es muss eurem Ego schwerfallen, euch zu unterwerfen, aber hey: Ihr könnt doch sonst auch immer alles genauso gut wie wir Männer! Also seid gute, bescheidene Frauen, mit denen wir vor unseren Kumpels angeben können, indem ihr euch anlässlich der Fußball-Europameisterschaft an die folgende Hausordnung haltet:

§ 1: In der Zeit der Europameisterschaft ist der Mann absoluter Alleinherrscher über TV-Gerät und die dazugehörige Fernbedienung!

§ 2: In dieser Zeit beschäftigt sich die Frau stumm mit lärmreduzierten Hobbys oder häuslichen Arbeiten außerhalb des Fernsehraumes!

§ 3: Vor jedem Spiel ist dem Mann eine Kiste mit kühlem alkoholhaltigem Bier neben den Fernsehsessel zu stellen, wobei die Betonung auf „kühl“, „alkoholhaltig“ und „Bier“ liegt!

§ 4: Während eines Spiels ist der Frau der Aufenthalt im Fernsehzimmer grundsätzlich untersagt. Zum Zwecke der Nachlieferung von Knabbereien und Bier ist der Zutritt jedoch gestattet!

§ 5: In der Halbzeitpause besteht für die Frau zudem ein 15-minütiges Zutrittsrecht, um den Aschenbecher zu leeren und leere Getränkeflaschen durch frisch gekühlte volle Flaschen zu ersetzen. Bei Bedarf können diverse Knabbereien gereicht werden. Das Rascheln mit Tüten ist dabei zu unterlassen, ebenso der Gebrauch verbaler Kommunikation!

§ 6: Spätestens 30 Minuten vor Beginn eines Spiels ist dem Mann eine mit Liebe zubereitete warme Mahlzeit zu reichen! Um die mentale Spielvorbereitung des Mannes nicht zu stören, ist auch in dieser Zeit der Sprachgebrauch nicht gestattet!

§ 7: Während der EM-Partien sind jegliche der Fortpflanzung dienliche Handlungen zu unterlassen! Ebenso das Tragen von Kleidung, die beim Mann das Verlangen nach solchen Handlungen auslösen könnte! Das Tragen entsprechender Kleidung und entsprechende Handlungen können jedoch nach dem Schlusspfiff nachgeholt werden, insofern das Ergebnis zur Zufriedenheit des Mannes ausfiel.

§ 8: Sollte der Mann in seinem Großmut der Frau gestatten, die eine oder andere Minute einen Blick auf das Spiel zu werfen, sind Fragen, die das fußballtechnische Intellektdefizit der Frau verraten würden (z.B. was ist „Abseits“?, was ist „Vorteil“?) zu unterlassen!

§ 9: Es ist der Frau bei Androhung des Raumverweises strengstens untersagt, über das Aussehen von Spielern zu urteilen (z. B.: „Ach, der Ronaldo hat tolle Beine“)!

§ 10: Die Frau darf die Fußballabende alternativ auch auswärts bei guten Freundinnen verbringen! In diesem Fall darf der Mann aber nach dem Nachhausekommen der Frau nicht mit Nebensächlichkeiten wie Gesprächsinhalten des Abends belästigt werden!

§ 11: Wenn es das Haushaltsbudget der Frau erlaubt, darf sie sich ein kleines Empfangsgerät für den Eigengebrauch kaufen, um damit in mindestens zehn Metern Entfernung vom Mann Unfug der Marke ‘Germany's Next Topmodel’ oder Liebesdramen ihrer Wahl zu konsumieren. Die Lautstärke ist dabei allerdings so zu regeln, dass der Mann unter keinen Umständen gestört wird!

Elf Regeln! Für jeden Spieler unserer Mannschaft auf dem Platz eine! Das dürfte machbar sein! Haltet euch daran und unsere Dankbarkeit ist euch gewiss. Ihr könntet natürlich protestieren, beleidigt sein und auf Gleichberechtigung pochen. Aber bedenkt, dass wir Männer zur Fußball-EM bis zum Bersten mit Emotionen aufgeladen sind, was in etwa vergleichbar mit gewissen Hormonschwankungen bei euch Frauen ist! Und glaubt uns: Ihr wollt nicht mit einem Partner streiten, der seine Tage hat!

Also wie gesagt: Kopf einziehen und Ball flach halten! So machen wir es allmonatlich seit Jahrhunderten schließlich auch! Kratzt ein bisschen am Ego, hält aber den Haussegen gerade! Und das ist es allemal wert! Denn das ist Liebe!