Es wurde vielerorts gemunkelt, dass die Tage von Wayne Rooney, dem egozentrischen und polarisierenden Nationalstürmer Englands, bei seinem aktuellen Verein Manchester United gezählt seihen. Sogar Chelsea Londons Trainer José Mourinho hatte zuletzt einmal mehr öffentlich kolportiert, an dem 28-Jährigen interessiert zu sein.

Nun wurde es Manchester United wohl zu bunt und man will all den Spekulationen und Gerüchten einen Riegel vorschieben. Und zwar mit einem neuen Vertragsangebot, das es in sich haben soll. Laut der englischen Zeitung „Sun“ soll der Verein eine vorzeitige Verlängerung mit Rooney anstreben und ihm diesbezüglich einen neuen Vertrag vorgelegt haben, der ihm ein Gehalt von fast 300.000 Euro wöchentlich garantieren soll.

Eine Unterschrift würde eine Vertragsverlängerung bis Juni 2018 bedeuten, was Wayne Rooney in der Zeit über 62 Millionen einbringen würde. Sein Vertrag läuft aktuell zu geringeren Bezügen im Jahre 2015 aus. Das Ganze kommt zu einem Zeitpunkt, in dem es Rooney aus seinem Formtief geschafft hat und er wieder erste Wahl bei Manchester United ist. Für United-Geschäftsführer Ed Woodward ist Rooney in der aktuellen Form „unersetzlich und phänomenal“. Nun liegt es also am Stürmer, ob er diesem verlockenden Angebot nachgeht und dann wahrscheinlich seine Karriere in Manchester beenden würde.

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com