EM 2024: ARD und ZDF dürfen Spiele übertragen – Egal ob für Bundesliga, Champions League oder internationale Großwettbewerbe wie Europameisterschaft und Weltmeisterschaft, im Fußball gibt es einen großen Pool an Rechteinhabern, wenn es um die Übertragungsrechte geht. Bezüglich der EM 2024 in Deutschland sicherte sich die Telekom bereits 2019 die vollständigen Medienrechte. Die  öffentlich-rechtlichen Sender gingen leer aus. Also keine EM im Free-TV?

Keine Sorge, nun einigten sich die ARD und ZDF mit der Telekom und erhielten eine Sublizenz. Dies bedeutet, dass beide öffentlich-rechtlichen Sender einen Großteil der Spiele ausstrahlen dürfen. Dies zur Freude aller Fans, insbesondere weil es ja auch eine besondere Fußball-Europameisterschaft 2024 sein wird, so als Heim-EM.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa zählen dabei sowohl die Spiele der deutschen Nationalmannschaft zur Sublizenz als auch die meisten der anderen Partien. Ganz aus dem Nichts kommt der Zug des Rechteweiterverkaufs der Telekom allerdings nicht, hatte man damals bereits verlauten lassen, einen Teil der Rechte verkaufen zu wollen.

Telekom-Manager Henning Stiegenroth im letzten Jahr: „Wir wollen die EM nicht verstecken und wollen mehr als die vorgeschriebenen Spiele frei empfangbar übertragen. […] Wir wollen mit Partnern zusammenarbeiten.“ Darüber hinaus wird einiges bezüglich der EM 2024 aber „exklusiv“ bei der Telekom bleiben.

Was genau das sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Bezüglich der ARD und ZDF ist aber aufgrund des Rundfunkstaatsvertrags bereits fix, dass die EM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft, das Eröffnungsspiel, die Halbfinals sowie das Endspiel im Free-TV ausgestrahlt werden müssen.

Quelle: tagesschau.de