DAZN erhöht die Abo-Preise deutlich – Fußballfans müssen sich auf höhere Abo-Kosten einstellen, sollten sie Kunde bei DAZN sein. Denn auch dieser Streaming-Dienst erhöht seine Preise. Wer also beispielsweise fast alle Spiele der Champions League sowie die Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga sehen will, muss künftig so richtig tief in die Tasche greifen, verdoppelt DAZN doch seine Abo-Gebühren!

Hierbei wird es für alle Kunden kostspieliger, ob nun Neu- oder Bestandskunden, egal, ob man ein Monatsabo oder ein Jahresabo abgeschlossen hat. So zahlt man derzeit 14,99 Euro im Monat für das DAZN-Komplettangebot, wozu neben Fußball auch Sportarten wie Darts, Basketball oder American Football zählen. Ein Jahresabo kostet aktuell 149,99 Euro.

Preissteigerung bis 100 Prozent

Wer aber ab dem 1. Februar 2022 als Neukunde ein monatlich kündbares Abo abschließt, muss dann ganze 29,99 Euro pro Monat berappen. Ein Jahresabo kostet dann sogar ganze 274,99 Euro. Dies bedeutet für das Jahresabo eine Preissteigerung von satten 83 Prozent, während man für beim Monatsabo den Preis um ganze 100 Prozent erhöht.

Alle Bestandskunden bei DAZN erhalten indes eine Art von Schonfrist. Diese schließt alle Abonnenten ein, die vor dem 1. Februar 2022 ein Abo bei DAZN abgeschlossen haben. Sie alle zahlen bis zum 31. Juli 2022 weiter den derzeitigen Preis. Allerdings sind dann auch alle Bestandskunden ab dem 01. August 2022 höchstwahrscheinlich an der Reihe.

Allerdings hat DAZN noch keine Angaben dazu gemacht, ob ab August dann auch für Bestandskunden die „neuen“ Preise gelten werden. DAZN will aber alle Bestandskunden rechtzeitig informieren, wie die Preise ab August 2022 dann ausschauen sollen.

Quelle: dazn.com