Zu Fußballspielen gibt es ja allerlei Statistiken mit denen wir Männern uns so herumschlagen können. Wie viele Freistöße gab es? Wie viele Karten hagelte es bis zur Halbzeitpause? Wir Männer lieben einfach Fakten! Die Stadtwerke München haben nun eine Statistik der etwas anderen Art präsentiert: den Wasserverbrauch während des Champions-League-Finales zwischen Bayern München und Borussia Dortmund.

Logisch, dass Männer nach zig Litern Bier auch irgendwann einmal Wasser lassen müssen, ehe die Blase platzt. Keine Überraschung: Der höchste Wasserverbrauch konnte während der Halbzeit verzeichnet werden. Interessant ist aber die Tatsache, dass nach dem verwandelten Elfmeter von Gündogan in der 67. Spielminute offenbar ganz München kollektiv die Klospülung betätigte – aus Frust bis zu 5.000-mal!

Am besten macht ihr euch aber einfach selbst ein Bild von der interessanten Flüssigkeitskurve der Münchener Stadtwerke:

Laut offizieller Aussage handelt es sich dabei um echte Daten und nicht um einen kleinen Scherz.

Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com
Grafik: Stadtwerke München