Der Sommer neigt sich langsam dem Ende, der Herbst sagt Hallo und die Bundesliga ist endlich wieder angelaufen. Bald können sich alle Fußball-Fans zudem wieder auf die internationalen Top-Duelle in der Königsklasse freuen. Die Gruppen zur Champions League wurden gestern ausgelost und die deutschen Bundesliga-Vertreter bekamen allesamt attraktive Gegner.

Während der BVB und Leverkusen dabei allerdings echte Hammer-Gegner zugelost bekamen, können sich Bayern München sowie RB Leipzig über Glücklose freuen. So muss der BVB in der Gruppenphase früh in der Königsklasse alles investieren, stehen mit dem FC Barcelona, und Inter Mailand gleich zwei echte Brocken auf dem Programm. Zudem bekommt er es mit Slavia Prag zu tun. Auch Bayer Leverkusen darf sich auf knüppelharte Duelle gegen Juventus Turin, Atlético Madrid und Lok Moskau einstellen.

Die Bayern blicken indes Gegnern wie Piräus und Belgrad entgegen und werden sich mit den Tottenham Hotspur um den ersten Platz streiten dürfen. Leipzig hat die vermeintlich leichteste Gruppe erwischt – mit Olympique Lyon, Benfica Lissabon sowie Zenit St. Petersburg. Die Gruppenphase beginnt am 17./18. September und endet am 10./11. Dezember. Die Achtelfinalduelle finden dann zwischen dem 18. Februar und 18. März 2020 statt.

Das Finale in der Champions League steigt am 30. Mai 2020 in Istanbul im Atatürk-Olympiastadion.

Alle Gruppen der Champions League im Überblick

Gruppe A
Paris Saint-Germain // Real Madrid  // FC Brügge  // Galatasaray Istanbul

Gruppe B
FC Bayern München // Tottenham Hotspur // Olympiakos Piräus // Roter Stern Belgrad

Gruppe C
Manchester City // Schachtar Donezk // Dynamo Zagreb // Atalanta Bergamo

Gruppe D
Juventus Turin // Atlético Madrid // Bayer Leverkusen // Lokomotive Moskau

Gruppe E
FC Liverpool // SSC Neapel // FC Salzburg // KRC Genk

Gruppe F
FC Barcelona // Borussia Dortmund // Inter Mailand // Sparta Prag

Gruppe G
Zenit St. Petersburg // Benfica Lissabon //  Olympique Lyon // RB Leipzig

Gruppe H
FC Chelsea // Ajax Amsterdam // OSC Lille // FC Valencia

Quelle: bild.de