Seit dem gestrigen Abend um etwa 22:15 Uhr ist eines klar: Im Fußball hat wieder einmal Geld gegen Tradition gewonnen. Die Sinsheimer Retorte triumphierte über die pfälzischen Teufel. Am Ende hieß es 1:2 für Hoffenheim. Mit dem 3:1-Sieg aus dem Hinspiel haben die Sinsheimer damit den Erstliga-Verbleib gesichert.

Nach dem 1:0 durch TSG-Verteidiger David Abraham kurz vor der Pause (44. Minute) hätte Lautern noch 3 Tore schießen müssen, um zumindest die Verlängerung zu erzwingen. Die nach dem Freistoßtor von Baumjohann (67.) aufkeimende Hoffnung erstickte der Däne Jannik Vestergaard mit seinem Kopfballtreffer in der 75. Minute aber umgehend im Keim. Danach war die Partie eigentlich gelaufen.

Ob man die Hoffenheimer nun mag oder nicht: Vor dieser Leistung muss man den Hut ziehen. Die Fans der TSG Hoffenheim dürfen sich somit auch in der nächsten Saison über Erstliga-Fußball freuen. Allen anderen bleibt zumindest eines erhalten: das Feindbild Nummer 1 der ersten Liga. Man(n) ist ja immerhin ein Gewohnheitstier.