Wenn Fans ins Stadion gehen, um sich das nächste Match ihres Lieblingsvereins anzuschauen, gehören Wurst & Bier dazu wie der Ball auf dem Spielfeld. Doch wo trinkt und speist man am günstigsten? Der Frage ist das Fachmagazin Stadionwelt INSIDE nachgegangen und hat in seiner aktuellen Ausgabe eine Übersicht gegebenen, wie die Preise in der 1. sowie 2. Bundesliga stehen.

Für das Fußball-Männergedeck zahlen Fans in der ersten Liga im Schnitt 8,11 Euro für einen Liter Bier und 3,13 Euro für eine Bratwurst. Bereits an diesen Zahlen sieht man, dass die Preise stetig steigen, zahlte man im Jahr zuvor für ein Bier noch fünf Cent weniger und für einen Grill-Snack im Brötchen durchschnittlich 16 Cent weniger. Die Vertreiber in der 2. Fußball-Bundesliga können da aber noch eins draufsetzen. Dort ist der Bierpreis im Schnitt um 88 Cent gestiegen und liegt im Schnitt mit 8,04 EUR pro Liter nur knapp unter dem Preis der Erstligisten.

Ist ja auch wurst, doch was ist nun mit dem guten Gerstensaft? Wo bekommt man denn das günstigste Bier der Liga? Das gibt es im Signal Iduna Park von Borussia Dortmund! Dort zahlt der Fan für einen Liter Brinkhoff's No.1 7,40 Euro. Das Schlusslicht und somit teuerste Bier gibt es beim SV Werder Bremen, wo man 8,60 Euro für einen Liter Haake Beck oder Becks berappen muss.