Laut Informationen der Bild, steht der nächste Neuzugang für Borussia Dortmund in den Startlöchern. Henrikh Mkhitaryan von Schachtjor Donezk ist ein 24jähriger Armenier, der schon lange auf dem Zettel von Trainer Jürgen Klopp steht.

Das junge Talent mit dem Zungenbrechernamen soll sich Dortmund satte 24 Millionen kosten lassen. Der BVB hat demnach auch den Poker gegen Liverpool und Tottenham gewonnen. Wie Bild erfuhr, haben BVB-Boss Watzke und Manager Zorc in Donezk eine Einigung für den Wechsel erzielt. Nun soll es nur noch um Vertragsdetails gehen, die der Verein mit dem Mann für das Mittelfeld klären muss.

Borussia Dortmund hat sich zu dem Transfer noch nicht geäußert, aber Mkhitaryan soll für die kommenden fünf Jahre bis 2018 bei den Borussen wirbeln. So ganz unbekannt ist der Armenier nicht, spielte er mit Schachtjor Donezk bereits in der vergangenen Saison in der Champions League gegen die Dortmunder.

Wenn der junge Mittelfeldmann das Team um Jürgen Klopp verstärken sollte, hat der BVB rund 37 Millionen Euro in die Hand genommen, womit zumindest die eingenommenen Götze-Millionen ausgegeben wurden. Schließlich sicherte sich Borussia Dortmund in dieser Woche auch die Dienste des Stürmers Pierre-Emerick Aubameyang, der für 13 Millionen vom französischen Erstligisten St. Etienne losgeeist wurde.

Quelle: Bild