Wenn sich Fleischesser wie Veganer verhielten – Wer ein wenig die Welt der Onlinevideos verfolgt, dürfte recht schnell realisiert haben, dass „Rage“ zu bestimmten Themen an der Tagesordnung ist. Treffen etwa überzeugte Fleischesser und/oder -verarbeiter auf vegane Aktivisten, enden diese Begegnungen selten in Harmonie. Dies dürfte nicht zuletzt an der Humorlosigkeit und den verhärteten Gemütern der beteiligten Parteien liegen. Dieses Video spielt damit.

Es nimmt für sich in Anspruch, „eines der ältesten Rätsel der Menschheit“ zu klären: „Was wäre, wenn Fleischesser sich wie Veganer verhalten würden?“ Denn wer Menschen in seinem Freundeskreis hat, die sich vegan ernähren oder diese zum ersten Mal auf einer Grillparty oder bei einem Kochabend erlebt, weiß: Einen gewissen missionarischen Eifer kann man manchen (!) überzeugten Veganern kaum absprechen.

„Der Salat da ekelt mich sowas von an!“

Beim Restaurantbesuch fragt die Flamme in spe da schon mal den Ober, ob man die bestimmende Zutat eines Gerichts nicht gegen Fleischersatz tauschen könne. Wieder andere Veganer fordern auf BBQs schon mal einen eigenen Grill für sich oder zumindest einen exklusiven Platz auf dem Rost für Ersatzprodukte, der nicht durch Fleischsaft „besudelt“ ist. Solche Verhaltensweisen bilden wohl kaum die Regel, aber es gibt sie.

Häufig genug, als dass viele Menschen ein solches Erlebnis zum Besten geben könnten oder davon gehört haben. Entsprechende Videos werden millionenfach geklickt und kommentiert. Genau damit spielt diese Ansammlung von Sketchen des YouTubers „AwakenWithJP“ – nur wird der Spieß umgedreht und der Fleischesser ekelt sich ausdrücklich und lautstark vor Salat oder belehrt sein Gegenüber über „Massenpflanzenhaltung“.