Weil er unerlaubt auf seinem Land parkt: Bauer pumpt Mercedes mit Gülle voll – Weil ein Fahrer seinen Mercedes auf dem Land eines Bauern abstellte, um während der Corona-Krise an den Strand zu gehen, reagierte der Landwirt mit drastischen Maßnahmen. Er zeigte dem Parker die Grenzen auf – per Güllefass. Die Bilder gehen seitdem um die Welt.

Wir sehen aus der Perspektive der Fahrerkabine eines Traktors, wie der Landwirt mit seinem Sohn sein Feld düngt. Dabei entdeckt er den schwarzen Mercedes, der direkt am Acker abgestellt ist. Doch der Bauer sieht überhaupt nicht ein, deswegen mit dem Güllen aufzuhören.

Deutlich ist zu hören, wie er im Video sagt: „Der Strand ist heute schön. Und ganz schön voll – das verstehen die wohl unter 'Abstand halten'. So voll, dass die sich entschieden haben, auf dem Acker zu parken.“ Aus dem Off ist das Kind zu hören, das ihn fragt, was er nun vorhabe. Die lakonische Antwort des Landwirts:

„Ich bin fast fertig, Kumpel. Ich hör jetzt nicht auf.“

So setzt der Mann seine Arbeit fort – und der Strom aus seinem Güllefass prasselt auf den schwarzen Benz, bedeckt Dach und Flanken. Deutlich amüsiert gibt der Landwirt dabei folgenden Satz zum Besten: „Ich hoffe, du hast so viel Spaß daran, dein Auto zu waschen wie ich, es für dich zu bemalen.“

Seit der Veröffentlichung des Videos spaltet es in den sozialen Medien die Meinungen. Viele Nutzer finden, der Mann habe richtig gehandelt, immerhin stünde der Wagen illegal aus seinem Eigentum. Andere bezeichneten seine Aktion als grob unhöflich oder gar strafbar.

Zum aktuellen Stand ist uns nicht bekannt, ob dem Bauern oder dem Parker weitere Konsequenzen aus der Aktion erwachsen sind.

Quelle: 9gag.com