Ihr kennt das: Silvester, Neujahr, gute Vorsätze – der ganze Krempel. Ihr habt derart viele Projekte, die ihr angehen, so viele persönliche Baustellen, die ihr ändern wollt. Bei den meisten Leuten ganz vorne, direkt nach dem mit-dem-Rauchen-aufhören: „In Zukunft mehr Sport!“ Ein nobler Ansatz – und einer, der das Leben verändern kann, wenn man durchzieht. Man kann sich damit aber auch ziemlich aufs Fressbrett packen.

Nicht nur, dass die meisten Leute solche Projekte in etwa so konsequent durchziehen wie unsere Bundesregierung die Ablehnung einer Verkehrsmaut. Nein, manche Sportarten sind auch ganz einfach dazu angetan, einen schlicht eiskalt umzulegen, falls man keine Ahnung hat, was man da gerade macht. Aber, wie schon Winston Churchill sagte: „Keine Stunde im Sattel ist jemals vergeudet.“ – aber gut, der hat sich beim Reiten auch nicht alle Zähne aus dem Gesicht geknüppelt …