Eine der ikonischsten Figuren der Sesamstraße ist wohl das Krümelmonster. Da die ruhmreichen Tage der erfolgreichsten Fernsehserie für Kinder im Vorschulalter jedoch längst vorüber sind, gehen Sid (so der wahre Name des Krümelmonsters) allmählich die Kekse aus. Freilich nicht das erste Mal, dass ein Star in eine solche Situation geraten ist. Und wie so viele andere Promis zuvor nutzt nun auch der blauhaarige Gebäckfanatiker seine Popularität, um in einem anderen Metier Fuß zu fassen: der Musik.

In den meisten Fällen kommt dabei nur eine weichgespülte Pop-Banalität mit dem akustischen Nährwert einer Tofuwurst heraus, aber das Krümelmonster wäre nicht das Krümelmonster, wenn es sich nicht durch einen expliziten Geschmack auszeichnen würde. Anstatt also bloß noch eine WM-Hymne zu verantworten, die klingt, als müsse man dringend mal den Keilriemen wechseln, versucht sich Sid direkt als Sänger von Rammstein.

Na ja, oder so ähnlich zumindest. Denn ob sich das Krümelmonster tatsächlich Till Lindemann als Vorbild genommen hat, als es bei den Aufnahmen für die Tastatur eines Kinderspielzeuges die englische Neun eingesprochen hat, ist nicht überliefert. Wie ihr aber gleich hören werdet, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Sid den Song „Du Hast“ zumindest im Ohr hatte.

Oder war es am Ende gar anders herum? Dass der gute Till in seiner Kindheit eben jenes Spielzeug besaß, und seine Inspiration zu dem Song letzten Endes daraus bezog, dass er als kleiner Rammkiesel wie besessen auf der Neun herumhämmerte? Man weiß es nicht…