Es ist der Prüfstein, wenn wir langsam dem Teenager-Alter entwachsen: Zeit, sich an die Herausforderung des Führerscheins zu wagen. Doch vor den gepriesenen Lappen – bzw. die Karte – haben die Götter die gnadenlose Gestalt des Fahrlehrers gesetzt. Der bringt uns nicht nur die Theorie nahe, sondern setzt sich auch neben die Schützlinge ins Auto. Dann ist der Moment gekommen: Die erste Fahrstunde ist da. Betet, dass sie nicht läuft wie hier…

Gut, die Situation ist alles andere als alltäglich, das räumen wir gerne ein. Schließlich ist der Fahrschüler hier kein unbedarfter Alltags-Teenager, sondern ein Schauspieler, Moderator und Komödiant namens Marcel Pramschüfer. Das hält ihn allerdings nicht davon ab, den erfahrenen Fahrlehrer neben sich auf Herz und Nieren zu testen und bis aufs Äußerste zu reizen – im Gegenteil.

Andererseits: Der Fahrlehrer kommt schon ganz schön streng rüber, dafür dass er für seine Fahrstunden gut bezahlt wird. Vielleicht ist das aber auch der ganz besondere Charme seiner Unterrichtsmethoden, wir wissen es nicht. Was wir hingegen wissen, ist, dass diese erste Fahrstunde des Grauens ein unterhaltsames Video-Kleinod abgibt, das selbst dann noch Spaß macht, wenn man sich sicher ist, dass sämtliche Dialoge gespielt sind.