Ein äußerst kluger Mann namens Albert Einstein sagte einst: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Damit hat er den Inhalt des folgenden Videos recht treffend umschrieben, welches den Beweis antritt, dass die Evolution des Menschen offenbar einen Kreis beschreibt. Wobei vermutlich selbst Affen nicht so dumm wären, sich einen laufenden Handmixer mit Knetaufsätzen an die Haare zu halten. Und das ist nur die Spitze dieses gigantischen Eisberges menschlicher Dummheit, der so groß ist, dass er selbst die Sonne verdunkelt und uns in ein Zeitalter ewiger geistiger Umnachtung zu stürzen vermag.

Da hätten wir zum Beispiel den Jungen, der im Winter mit der Zunge an einem Metallpfosten hängenbleibt. Ein echter Klassiker, den jeder anständige Idiot in seinem Repertoire haben sollte. Fortgeschrittene Deppen wagen sich dagegen an deutlich spektakulärere Nummern und klemmen sich gleich eine brennende Rakete zwischen die Zähne. Um sich allerdings einen Logenplatz an der erlesenen Tafel der Vollpfosten zu verdienen, muss man schon bereit sein, seine Hand auf eine Dartscheibe zu legen. In den Olymp unendlicher Blödheit kommen gar nur ausgemachte Irre, die sich für ein gutes Foto freiwillig vor die Reifen eines Jeeps werfen.

Zurück bleiben all jene, die an der Hürde ihres funktionierenden Menschenverstands scheitern. Denen der Zugang zum hirnlosen Tal vermutlich auf ewig verwehrt bleiben wird, weil sie auf Partys lieber ungläubig in der Ecke stehen, anstatt sich einen brennenden Drink ins Gesicht zu schütten, wie es ein echter Fachmann in Sachen Dummheit tun würde. Aber zum, Glück werden kluge Menschen ja immer seltener.