Kollegen … ein positiv aufgeladenes Wort, das auf der Zunge irgendwie nach Freundschaft schmeckt. Man denkt an gesellige Abende, womöglich mit einem Grill und Bier, an Fußball mit den Jungs, an fröhliche Runden unter Männern ohne lästige Verbindlichkeiten. Außer natürlich, man arbeitet in der MANN.TV-Redaktion. Denn hier erzeugt der Begriff bestenfalls den metallischen Geschmack von Blut im Mund. Wobei … vielleicht sollte ich das Wort gar nicht benutzen. Ich bin ja schließlich nur Praktikant!

Und als solcher sollte ich mittlerweile eigentlich wissen, was auf mich zukommt, wenn die hier angestellten Herrschaften mich höhnisch lachend zu sich rufen und mir mit den Worten „Das ist genau das Richtige für dich!“ einen Auftrag erteilen, den der Chef vom Olymp auf sein Fußvolk hat fallenlassen. Aber hey, wer will es diesen armen alten Männern verübeln, dass sie sich mit so etwas wie ‘Frauentausch’ nicht mehr auseinandersetzen wollen/können. Ist ja auch ’ne echt harte Nummer. Wer in diese tiefe Höhle steigt, um sich mit dem Drachen Stumpfsinn zu messen, der braucht nun mal eine schimmernde Rüstung! Und besonders helle sind die Typen hier allesamt nicht!

Und wie ihr seht, geht meine Taktik auf. Die erforderliche Mindestzeichenzahl für den Artikel ist fast erreicht, ohne euch mit trockenen Fakten zu einer saublöden Sendung gelangweilt zu haben. Nun werdet ihr euch zurecht fragen, weshalb wir euch überhaupt einen Clip aus ‘Frauentausch’ zeigen, obwohl wir glauben, dass sich dieses Format negativ auf den IQ auswirkt?! Nun, vielleicht ist das mit diesen Schockbildern auf Zigarettenpackungen vergleichbar: Manchmal muss man der grausamen Realität einfach ins Auge schauen! Außerdem sind wir ja nur auf der Durchreise im Land der Dummheit und wollen nur einen kurzen Blick auf dessen Königin werfen.