Hach, so eine Wasserrutsche ist schon was Feines. Oder wie Wissenschaftler sagen würden: Das Gleiten auf einem reibungsvermindernden Film aus fließendem Wasser steigert proportional zur erhöhten Rutschgeschwindigkeit die Ausschüttung an Endorphinen des bewegten Körpers. Na ja, oder so ähnlich. Wir halten fest, dass eine Rutschpartie, insbesondere bei hohen Temperaturen, einfach nur Laune macht. Schade ist dabei eigentlich immer nur, dass der Spaß viel zu schnell vorbei ist. Von daher gilt bei Wasserrutschen wie bei vielem anderen auch: Länger ist besser!

Also haben wir mal nach der längsten Wasserrutsche der Welt gesucht und dabei dieses Video hier gefunden. Es zeigt eine Wasserrutsche, die satte 600 Meter lang ist, und sich dabei über ein Gefälle von 92 Metern erstreckt. Über eine Minute Rutschspaß am Stück! Das ist mal eine Ansage.

Bei der ganzen Aktion handelt es sich übrigens um ein Event des Wohltätigkeitsvereins „Live more Awesome“, der sich dem Wohlergehen psychisch kranker Menschen verschrieben hat. Der Gedanke dahinter ist ganz einfach: Eine solche Wasserrutsche lockt selbst den depressivsten Menschen hinterm Ofen hervor und gibt ihm einen guten Grund, an die Sonne zu gehen. Dabei bildet der Körper das fürs seelische Gleichgewicht wichtige Vitamin D. Außerdem tut das Erklimmen des Berges, um eine weitere Rutschpartie anzutreten, der körperlichen Fitness gut. So mancher Patient bewältigte die Strecke ganze 21-mal an nur einem Tag! Man kann dabei also durchaus von einem Erfolg sprechen. Coole Aktion!