Bald ist es wieder so weit und die Welt duftet nach Schießpulver. So mancher mag uns nun angesichts all der traurigen Ereignisse auf unserem Erdenrund einen unangemessenen Zynismus vorwerfen, aber die dunklen Mächte hätten gewonnen, wenn wir uns den Spaß an Silvester verderben ließen. Ein Fest, welche wie kein anderes die Erneuerung zelebriert, den Neuanfang feiert und uns gute Vorsätze machen lässt. Ob man nun zu denen gehört, die freudig jauchzend Unsummen in Feuerwerk und Böller investieren, oder zu denen, die das als dekadente Verschwendung werten, ist dabei eigentlich egal. Denn auf die eine oder andere Art berührt es uns am Ende alle, wenn es Punkt null Uhr anfängt zu krachen und der Nachthimmel in grellen Farben entflammt.

Soweit der romantische Aspekt. Wir wollen aber natürlich auch nicht verschweigen, dass es so einige Deppen gibt, denen wir nicht mal einen Luftballon anvertrauen würden, und die dennoch Silvester zum Anlass nehmen, andere mit Böllern zu terrorisieren. Wer so was witzig findet, sollte unserer Meinung nach besser zuhause bleiben und mit Wunderkerzen spielen. Wobei auch das extreme Ausmaße annehmen kann.

So wie in unserem folgenden Video, in dem uns vorgeführt wird, was passiert, wenn man 10.000 Wunderkerzen gleichzeitig entzündet. Wir wollen gar nicht allzu viel vorwegnehmen und schließen deshalb mit einem Hinweis, den uns auch der Macher des Clips nahelegt: Bitte nicht nachmachen!