In ‘To catch a Cheater’ geht es um Treuetests vor der versteckten Kamera, bei denen man sich oftmals die Frage stellt: Kann so viel dreiste Blödheit wirklich echt sein, oder sind das gute Fakes? Das wissen wir nicht. Was wir hingegen wissen, ist: Diese spezielle Folge stellt die meisten anderen in den Schatten. Ein Typ will die Treue seiner Freundin testen und bedient sich dafür eines ganz besonderen Lockvogels. Nicht die beste Idee, wie er erleben muss.

Das Netz ist voll von Videos, deren Protagonisten man guten Gewissens als Menschen bezeichnen kann, die irgendwo zwischen „leicht vertrottelt“ und „Absolut dämlicher Vollhorst“ rangieren. Fremdschämige, peinliche und auch schmerzhafte bewegte Bilder reihen sich aneinander, genug, um eine Straße aus Erbärmlichkeit von diesem Planeten bis zur Sonne zur pflastern. Das YouTube-Format ‘To catch a Cheater’ ist randvoll mit Gestalten, die sämtliche oben erwähnten Kategorien mühelos ausfüllen.

Doch diese Episode hier toppt all das. Darin möchte besagter Bursche aus dem ersten Absatz seine Holde und ihre Treue mit einem Lockvogel allererster Güte auf die Probe stellen.  Darum setzt er auf ihren Ex-Freund als Ziel ihrer Begierden. Der lässt nichts anbrennen, umarmt sie zur Begrüßung nicht nur, sondern geht gleich in die Vollen, wenn ihr versteht, was wir meinen. Seht einfach selbst. Wir fragen uns: Was genau hast du dir dabei gedacht, auf so einen Lockvogel zu setzen, Kumpel? Und was ist hier eigentlich schlimmer: deine untreue „Freundin“? Oder deine Reaktion auf ihr Verhalten?