Gibt es auf dieser Welt irgendeinen Menschen, der noch nie „Schiffe versenken“ gespielt hat? Je nach Region auch unter Flottenmanöver, Kreuzerkrieg oder Seeschlacht bekannt. Vermutlich nicht, handelt es sich dabei doch einen der Spieleklassiker schlechthin, dem mit „Battleship“ – dem englischen Namen des Spiels entsprechend – 2012 sogar eine Filmumsetzung zuteilwurde.

Während wir Zeit unserer Kindheit noch mit roten und weißen Plastikpenökeln, oder im Unterricht gar auf dem Papier mit Bleistiften bekämpft haben, zocken die Kids heutzutage wohl eher auf dem Smartphone. Aber ob nun analog mit aufgeklapptem Spielbrett oder digital auf dem Bildschirm, das Spielprinzip ist seit dem Ende des 19. Jahrhunderts unverändert geblieben.

Bis sich schließlich die Jungs des erfolgreichen YouTube-Kanals „Dude Perfect“ der Sache annahmen und dazu themengerecht mit den Mannen von „World of Warships“ kollaborierten. Irgendjemand muss diesen herrlichen Blödsinn ja bezahlen. Denn so ein gigantisches Spielfeld, in dem die Spieler selber als zu versenkende Schiffe fungieren, baut sich schließlich nicht von selbst.

Und damit man nun nicht einfach nur dröge rumliegt, und dabei Kombinationen von Nummern und Zahlen von sich gibt, dürfen die menschlichen Schlachtschiffe in dieser Version mit Wasserbomben auch selber schießen. Von daher gelten etwas andere Regeln als im Original, was dem altbackenen Spielprinzip aber augenscheinlich zugutekommt. Denn tatsächlich sieht diese Variante nach deutlich mehr Spaß aus.