Dass wir in einer ziemlich verrückten Welt leben, und zwar unabhängig von den Zeiten, die jeweils vorherrschen, war auch schon den Menschen früher bewusst. Doch erst im Internetzeitalter begreift man das so wirklich, insbesondere dann, wenn man als Schreiberling für MANN.TV tätig ist und jeden Tag Nachrichten wie diese hier zu Gesicht bekommt: In den USA lieferte sich mal wieder ein Mann eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei. Eigentlich nichts Besonderes mehr, hätte er dabei nicht auf einem Quad gesessen – und zwar nackt, bei winterlichen Temperaturen.

Die Szene ereignete sich in Kansas City: Mit überhöhter Geschwindigkeit war ein gelbes Quad-ATV auf einem Highway unterwegs, dessen Fahrer splitterfasernackt war und sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Cops lieferte. Nicht nur extrem kurios, sondern auch gefährlich, denn der Fahrer führte einige gewagte Überholmanöver durch und zwang den Gegenverkehr zum Ausweichen. Schlussendlich waren über zehn Polizeiautos hinter dem im wahrsten Sinne des Wortes rasenden „Flitzer“ her.

Erst als der Mann die Interstate verließ, konnte er gestoppt werden. Die Identität des Exhibitionisten konnte laut der „Washington Post“ noch nicht geklärt werden. Die ermittelnden Beamten sind überzeugt, dass Drogen für die nackte Amokfahrt des Mannes verantwortlich waren. Auf Twitter erklärte die Polizei von Kansas:

„Das Polizeiaufgebot, dass ihr auf Highway 152, Interstate 435 und jetzt Highway 210 gesehen habt, ist wegen eines nackten Mannes auf einem ATV, der sich geweigert hat, auf Gebot der Polizei anzuhalten. Er befindet sich in Gewahrsam. Bei ihm wurden keine gefährlichen Gegenstände gefunden.“
Die hätte er auch wohl nur schwer verstecken können, was in der Natur der Sache liegt…

Quelle: tag24.de