Die Zeiten ändern sich. Das ist mehr als nur eine Phrase oder Binsenweisheit – die Welt steht eben nicht still. Wohl nirgendwo lässt sich das besser erkennen als am technologischen Fortschritt. Wir schreiben 2018, junge Menschen, die 2000 geboren wurden, fahren heute bereits Auto. Doch was passiert, wenn man moderne, junge Leute mit einem Stück älterer Technologie konfrontiert? Genauer: Mit einem Wählscheiben-Telefon? Seht selbst.

So viel sei mal vorgeschickt: Wir gehen hier nicht davon aus, dass es heutzutage allen Jugendlichen so ergehen würde, denen man ein Wählscheiben-Telefon vorsetzt. Es dürften durchaus auch findigere, belesene Kids finden, die noch begreifen, um was es sich dabei handelt. Und vor allem: Wie es funktioniert. Doch bei den Vertretern der amerikanischen Jugend aus diesem Video der „New York Post“ ist das nicht der Fall.

Die Kids aus Arkansas betasten und befingern das Teil, während ihr Vater sie filmt, als wäre es die komplizierteste Maschine auf dem ganzen Planeten. Die einfache Reihenfolge „Erst Hörer abnehmen, dann wählen“ erschließt sich ihnen nicht, egal, wie oft sie sich an dem Telefon versuchen. Es ist ein Trauerspiel – aber durchaus unterhaltsam und vor allem lehrreich. Es gibt eben Dinge, die diese Generation nicht mal eben auf Wikipedia nachschlagen kann, wie gerne sie das auch behaupten mag.