Das Internet. Eine Wunderwelt, das sprichwörtliche Kaufhaus, in dem man uns über Nacht einschließt – zumindest, wenn es darum geht, jede Menge Sex, Konsum und Überfluss sowie dämliche Ideen zu finden. Diese Nummer mit der Glühbirne ist dabei ziemlich weit vorne. Ihr müsst euch einfach nur das nun folgende Video anschauen, dann geht euch im wahrsten Sinne das Wort ein Licht auf – aber möglicherweise auch euer unerschütterliches Vertrauen in die menschliche Vernunft endgültig unter…

Wir sehen einen uns unbekannten YouTuber, der in seiner Wohnung auf einem Stuhl kniet und in dessen Hintergrund ein Kumpel sich an dem nun Folgenden beteiligen wird: Denn der arme Unbeteiligte wird mehr oder minder genötigt, eine Glühbirne aus der neben den beiden stehenden Lampe zu schrauben – um sie dem Videomacher in den Hintern zu schieben. Der behauptet nämlich, einen coolen Trick gelernt zu haben, den sein Kumpel für eine alles andere als kluge Idee hält.
Doch das stört den Videomacher nicht, kurzerhand entledigt er sich seiner Hosen und wird deutlich: „Steck sie mir in den Hintern!“, fordert er sein Gegenüber auf, um ihm zu beweisen, dass er die Birne an Ort und Stelle zum Leuchten bringen kann. Was dann – aufgrund eines Tricks, wie wir sicher sind – auch funktioniert, weil der junge Mann seinen Finger in die Fassung der Stehlampe schiebt. Es versteht sich, dass niemand diesen Irrsinn nachmachen sollte, sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!