Männer lieben es einfach, wenn es zündelt, zischt und dann irgendwas in die Luft fliegt. Das liegt in der Natur des Mannes, naja, vieler Männer. Wie schön ist es doch, an Silvester sein halbes Monats-gehalt auf den Kopf zu hauen, um Punkt 0.00 Uhr die Apokalypse ausbrechen zu lassen, wenn man sein Böller- und Feuerwerksarsenal verballert. Und wenn nicht Silvester ist, nun dann treiben Männer gerne einiges an Schabernack mit brennbarem Material oder werden richtig kreativ. Dabei lässt man dann auch gerne mal die Gefahr außer Acht, wie der Kerl in unserem heutigen Video.

Der kam nämlich auf die glorreiche Idee, sich einen Superböller zu bauen, der fast schon einer Bom-be gleicht. Der gute Mann stellte sich nämlich die Frage, was passieren würde, wenn man 10.000 Böller zu einem gigantischen Sprengkörper formt. Gedacht und in die Tat umgesetzt. Ein Holzpanel als Basis genommen, darauf die Feuerwerkskörper drapiert und hoch gestapelt. Im Zwischenraum Schwarzpulver verteilt, alles verschnürt und ab damit ins Freie.

Nun, was dann passiert, könnt ihr euch sicher denken. Natürlich ein explosiver Megaspaß für alle Sprengmeister. Aber schaut euch das 10.000-Böller-Monster einfach selbst in unserem Video an, wie es brüllt, die Gegend mit Schwefelduft füllt und sich gewaltig Luft macht. BOOM!