Schaut man sich die Nachrichten zu dem Thema in den sozialen Medien an, hat man das Gefühl, dass dieses ganz bestimmte Unwesen in den USA und auch hierzulande immer mehr zunimmt: Die Rede ist von Paketdiebstahl. Unzählige Menschen bestellen sich alles Mögliche bei Online-Versandhausriesen, sind aber oftmals auf der Arbeit, wenn ihre Ware eintrifft. Dann schlagen die Diebe bei der unbewachten Fracht zu. Doch wie kann man sich wehren?

Auf YouTube gibt es mittlerweile eine ganze Menge unterhaltsamer Videos dazu, wie dreiste Diebe in flagranti dabei erwischt werden, wie sie sich an der Ware anderer Leute vergreifen. Manchmal ertappt sie das Karma, wenn sich die Täter beim Fliehen die Beine brechen, von Hunden angefallen werden oder versuchen, einen viel zu großen HD-Fernseher in einem Kleinwagen zu verstauen und daran kläglich scheitern.

Andere YouTube-Filmer gehen in die Offensive und bauen Köderfallen, um es den Paketdieben ordentlich heimzuzahlen. Etwa, indem sie die Pappkartons von Amazon und Co. nach einer Bestellung aufbewahren und in stinkende Minen verwandeln. Zum Beispiel, indem sie sie mit Hundekot oder benutzter Katzenstreu füllen. Eine duftende Überraschung für die Langfinger. Der bekannte YouTuber Mark Rober wurde selbst Opfer eines solchen.

Er hat eine weitaus fortschrittlichere Idee für eine Paketfalle und zeigt uns in diesem Video, wie man den verlockenden Köder für Paketdiebe in eine Glitzer-Bombe verwandelt.