Der durchschnittliche Amerikaner hätte für das, was wir hierzulande Weihnachtsbeleuchtung nennen, wohl bloß ein spöttisches Lachen übrig. Wie bei allem anderen auch denkt man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten diesbezüglich in ganz anderen Dimensionen, die nicht selten in einen verbissenen Wettbewerb unter sonst ganz friedlichen Nachbarn ausarten.

Nicht umsonst gibt es einen ganzen Schwung Filme, die sich augenzwinkernd diesem für Amerikaner sehr sensiblen Thema angenommen haben. Auch die TV-Show ‘The Great Christmas Light Fight’ bringt es bereits im Namen auf den Punkt! Aber muss es dann immer in einen Krieg ausarten? Was wäre denn, wenn man ganz einfach mal zusammenarbeiten würde, um etwas noch viel Größeres zu erschaffen?

Diese Frage stellten sich wohl auch die Bewohner einer beschaulichen US-Gemeinde und machten sich sogleich daran, eine Antwort darauf zu finden. Das Ergebnis ist ein fein aufeinander abgestimmtes Lichtspektakel, welches synchron zu den Klängen von ‘Wizards of Winter’ des Rock-Kollektivs Trans-Siberian Orchestra geschaltet wurde. Ein Glühbirnen-Ballett quasi, welches seine volle atemberaubende Schönheit erst dann entfaltet, wenn man es wie im folgenden Video aus der Sicht einer Drohne erlebt.