Zwei liebenswerte Irre steuern ein übermotorisiertes Fernlenkauto in einen Haufen Mehl und Millionen Zuschauer jubeln. Es könnte etwas damit zu haben, dass Männer einfach auf solche Gadgets und Autos im Allgemeinen stehen. Oder, dass es sich bei den beiden Herren um die sogenannten „SloMo Guys“ handelt, die auf solche Experimente stets mit der Spezialkamera draufhalten und das Ganze in Superzeitlupe zu einem garantierten Lieferanten für spektakuläre Bilder machen.

Wir nehmen an, dass die Wahrheit – wie so oft in solchen Fällen – irgendwo in der Mitte liegt. Jedenfalls ist das Bewegtbild-Material hochgradig beeindruckend. Was nicht zuletzt daran liegt, dass wir nicht von irgendeinem x-beliebigen RC-Car sprechen, sondern dass die „SloMo Guys“ zwei „XO 1“ des Modellbauherstellers „Traxxas“ verwenden. Miniaturisierte Supersportwagen der Spitzenklasse, die es auf unfassbare 160 km/h (!) Höchstgeschwindigkeit bringen.

Ein „Spielzeug“ der ganz besonders rasanten Art, das eigentlich keines ist, wie die Jungs auch am Anfang ihres Videos klarstellen. Umso interessanter ist, was Devin und Daniel so alles mit den beiden Mikroboliden veranstalten. Wie ein Mann über ein Auto springt, das mit 160 Sachen auf ihn zurast, sieht man nicht alle Tage. Ebenso wenig, wie es aussieht, wenn so ein Modell bei Höchstgeschwindigkeit in einen Grasstreifen rast. Richtig atemberaubend wird es, wenn erst der besagte Mehlhaufen und später ein Flammenwerfer zum Einsatz kommen. Wenn so ein Flitzer in Superzeitlupe durch ein Flammenmeer rast, hat das schon Actionfilm-Charakter.