Wir leben in ungesunden Zeiten: Viel zu viele Menschen sitzen viel zu oft und viel zu lange, schaufeln dabei unfassbare Mengen an Dreck in ihren Körper. Die Folge: massives Übergewicht und eine Welle politisch korrekter Verständnisheuchelei und Fettakzeptanz. Schluss damit, es wird Zeit, abzuspecken und sich zu bewegen. Der Betreiber eines US-Fitnessstudios hat dafür die richtige Methode entdeckt: Fitness durch Furcht!

Schließlich verbrennt nichts so viele Kalorien wie ein knackiger Kampf ums eigene Überleben. Der Puls geht hoch, tonnenweise Adrenalin wird ausgeschüttet, der Körper verwandelt sich in eine Maschine, die entweder kämpfen oder fliehen will und für beides raue Energiemengen benötigt. Diese Tatsache bildet den Aufhänger für den nun folgenden, unterhaltsamen Sketch aus den USA.

„Scared Shitless Fitness“ – Training, bei dem man sich in die Hose macht und allein dadurch schon ein paar Pfunde verliert. Da gehen schon mal Killerclowns auf die armen Schweine los, die bei diesem Laden unterschrieben haben. Oder man wird mit einer Kettensäge verfolgt. Besonders effektiv: Kindesentführung … Ein ganz schön böser Spaß, den der Sender „Comedy Central“ da vom Stapel lässt – definitiv von der Sorte, die manchen zu weit gehen dürfte.