„Challenges“. Die einen lieben diese viralen Online-Herausforderungen, während andere sie als potentiell gefährlich einstufen. Sieht man sich an, wie junge Menschen Waschmitteltabs verspeisen oder blind in U-Bahn-Schächte rennen, ist man geneigt, ihnen zuzustimmen. Einige dieser Challenges sind lebensgefährlich, andere einfach nur dumm oder komplett sinnbefreit, aber wenigstens unterhaltsam. So wie die Nummer hier aus diesem Video.

Denn manche dieser Herausforderungen sind zwar genauso dämlich wie ihre gefährlichen Gegenstücke, entbehren aber nicht eines gewissen Unterhaltungswerts, wenn erwachsene Leute – oder solche, die als Erwachsene durchgehen wollen – sich an so etwas versuchen. Das ist in diesem Video der Fall, das einen Weitsprung der besonderen Art zeigt. Bzw.: der besonders schmerzhaften Art.

Denn die Leute aus diesem Clip geben sich einer besonderen Form der Leichtathletik hin: dem Barfuß-Legoweitsprung. Jeder, der schon einmal so ein Plastikklötzchen in der dunklen Wohnung mit seinem bloßen Fuß „gefunden“ hat, dürfte sich darunter etwas vorstellen können. Beginnt die Sprungserie noch einfach, so wird die zu überwindende Strecke aus Plastikminen mit jedem Durchlauf breiter. Bis das Unvermeidliche geschieht…