Was ein wahrer Fußballer und/oder Fan ist, der lässt nichts zwischen sich und sein rundes Leder kommen, oder? Jein – denn selbst der fanatischste Fußballfan muss einsehen, dass es Momente gibt, in denen es einfach Wichtigeres zu tun gibt. Sich den Bauch reiben zu lassen zum Beispiel, wer wollte da widersprechen? Der Hund aus diesem Video jedenfalls nicht, er unterbrach ein laufendes Match, um sich eine Dosis Streicheleinheiten abzuholen.

Die Bilder, die ihr im Folgenden erleben werdet, ereigneten sich während eines Spiels in der Republik Georgien. In der 69. Minute des Turniers zwischen den Vereinen FC Dila und Torpedo Kutaisi marschierte der Hund stolz erhobenen Hauptes auf das Spielfeld, tummelte sich eine Zeit lang im Strafraum und heischte um die Aufmerksamkeit der Athleten. Der brave, brave Junge weigerte sich standhaft, das Feld zu verlassen.

Erst als er Streicheleinheiten und eine Bauchmassage vom Torwart erhielt, war der vierbeinige Störenfried zufrieden. Die Partie konnte beendet werden, nachdem ein anderer Spieler es schaffte, den Hund vom Platz zu locken. Mit einem Flitzer wäre wohl niemand so gnädig und vor allem so geduldig umgegangen. Die Partie endete übrigens mit einem 0:0-Unentschieden.