ZDF-Politbarometer: Annalena Baerbock stürzt in Umfrage ab – Die Grünen, insbesondere Spitzenkandidatin Annalena Baerbock, haben nach den neuen Umfragewerten des ZDF-Politbarometers nichts zu lachen. Vor über einem Monat sah der Zuspruch im Wahlkampf der Grünen noch anders aus. Doch seit Wochen schwindet der Zuspruch potenzieller Wähler.

Nach den neuen Zahlen des Politbarometers zu urteilen, muss Kanzlerkandidatin Baerbock jetzt einen regelrechten Absturz erleben. Ein klarer Umfrage-Schock – denn auf die Frage, wen die Wähler lieber als Kanzlerin oder Kanzler hätten, rauschte Baerbock hinter CDU-Chef Armin Laschet sowie Vizekanzler Olaf Scholz ab.

Baerbock verliert Zuspruch

Im Mai, beim letzten Politbarometer, hatte die Grünen-Spitzenkandidatin noch 43 Prozent der Befragten bezüglich der K-Frage auf ihrer Seite. Nun sind es nur noch 28 Prozent. Im Gegensatz dazu erhält Unions-Kandidat Laschet deutlich mehr Zuspruch. Im Vergleich zum Mai (37 Prozent) können sich 43 Prozent der Befragten Armin Laschet als Kanzler vorstellen.

SPD-Kandidat Scholz verzeichnet indes aktuell den höchsten Wert. So steht er mit 48 Prozent Zustimmung vor den anderen beiden Kanzlerkandidaten. Das ZDF-Politbarometer unterstreicht diesen Wechsel in der direkten Gegenüberstellung. So ergaben die Befragungen, dass bei einem Duell Laschet gegen Baerbock, der Unionskandidat mit 59 Prozent zu Baerbocks 31 Prozent die Nase vorne haben würde.

Merkel weiter auf Platz 1

Baerbock verliert auch das direkte Duell gegen SPD-Mann Olaf Scholz deutlich: mit 58 Prozent zu 32 Prozent. Was die Popularität der Parteien betrifft, kann Scholz seine SPD allerdings nicht beflügeln, liegt sie doch mit 15 Prozent weiterhin hinter den Grünen und der Union.

Darüber hinaus zeigen die neuen Zahlen des ZDF-Politbarometers, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Bezug auf Sympathie und Leistung weiterhin auf dem ersten Platz rangiert. So kommt Merkel auf einer Skala von minus fünf bis plus fünf auf einen Wert von 2,2. Ihr folgen Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) mit 1,8 sowie CSU-Chef Markus Söder mit 1,4.

Quelle: bild.de