Nur für zahlende Abonnenten: „Sexiest Woman Alive“ startet exklusiven Fan-Service – Die zahlreichen Fans der amtierenden „Sexiest Woman Alive“ betteln Paige Spiranac schon lange an, sie möge doch endlich einen OnlyFans-Kanal starten. Zwar wird es einen solchen auch weiterhin nicht geben, die vielen Rufe nach einem Auftritt auf einer abonnement-basierten Webseite für freizügige Inhalte sind an der schönsten Golf-Influencerin aller Zeiten aber nicht vorbeigegangen.

Denn wenn auch nur ein Bruchteil ihrer Millionen von Fans ausdrücklich Willens ist, für exklusive Inhalte zu zahlen, wäre es wohl fast schon fahrlässig zu nennen, würde die 29-Jährige diese nicht gewähren lassen, ist es doch ohnehin ihr Beruf, sich in den Sozialen Medien möglichst sexy zu präsentieren.

Von dem Schmuddelimage, welches OnlyFans anhaftet, möchte sich Spiranac aber offensichtlich etwas distanzieren, weshalb sie kurzerhand ihre eigene Seite gestartet hat: OnlyPaige.

Zum Start dieser postete die Influencerin kürzlich einen Beitrag, welcher sie in einem knappen Höschen und einem aufregend tief ausgeschnittenen schwarzen Top auf einem Bett sitzend zeigt. Zu dem Bild schreibt Spiranac: „Ihr habt gefragt, ich habe geliefert.“

Sie verweist auf einen Link in ihrer Bio, der gewillte Abonnenten direkt zu OnlyPaige weiterleitet. Hier wird einem ein VIP-Zugang zu allem geboten, was Paige betrifft … „außer dem EINEN“.

Denn wie es heißt sollen auf der Seite gegen Bezahlung zwar exklusive Inhalte wie Bikini-Fotos, Behind-The-Scenes-Material und ein FAQ-Bereich zugänglich sein, auf dem Paige auch auf Fragen wie „Sind Deine Brüste echt?“ antwortet, nicht jugendfreie Bilder oder Videos wird man dort jedoch vergebens suchen.

Stattdessen will die schöne US-Amerikanerin mit Einblicken in ihr alltägliches Leben und Live-Streams für Abonnenten locken. Auch in Sachen Golf gibt Spiranac hier Nachhilfe – das alles natürlich gewohnt kokett und verführerisch verpackt.

Kostenpunkt für ein Abo auf OnlyPaige: Entweder monatlich 10 Dollar oder 100 Dollar für ein ganzes Jahr.

Quelle: tag24.de