„Waterworld“. Nicht nur der Name eines sündhaft teuren Endzeit-Streifens aus Hollywood, der seinerzeit an den Kinokassen ins Wasser fiel und damit Kevin Costner Karriere fast mit untergehen ließ (und uns einen Quell endloser, miserabler Wortspiele lieferte…). Auch der Name eines Freizeitparks, in dem sich schlicht alles um das Thema kühles Nass dreht. Sogar ein Kino, das man fluten kann, gibt es dort.

„YAS Waterworld“ nennt sich dies Wunderland des H2O und steht in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Das Wasserparadies wurde unlängst zum besten wasserbasierten Freizeitpark der Welt gekürt, über 40 Fahrgeschäfte und Attraktionen warten ebenso auf die Besucher wie besagtes Kino.

Den begehrten Titel erhielt die „YAS Waterworld“ auf den „World Travel Awards“ in Lissabon, wo der Park anderen namhaften Vertretern wie „Typhoon Lagoon“ in Orlando (Florida) oder dem spanischen „Siam Park“ den Rang ablief. In der Preiskategorie „Nervenkitzel“ protzt „YAS Waterworld“ sogar mit gleich drei Fahrgeschäften, die Unerschrockene begeistern sollen.

Wasserfälle im Kino

Am beeindruckendsten: „Shaheen‘s Adrenaline Rush“ (Thrill-Stufe: „extrem“). Doch es gibt auch eine Wasserfestung, jede Menge Hochgeschwindigkeit-Wasserrutschen, ein gewaltiges Wellenbad, eine „Meerjungfrauen-Schule“ sowie das „Cinesplash“-Kino, das nicht nur mit beweglichen Sitzen und einem bis Kniehöhe flutbaren Vorführraum aufwartet, sondern auch mit herabstürzenden Wasserfällen.

Neben diesem öffentlichkeitswirksamen Award erhielt „YAS Waterworld“ seit dem Tag seiner Eröffnung über 30 Branchenpreise und wurde bereits 2013 von der „Los Angeles Times“ zum zweitbesten Wasser-Themenpark der ganzen Welt gewählt. Wer sich das Video anschaut, bekommt einen Geschmack davon, warum das so sein könnte. Wenn ihr uns nun entschuldigen würdet, wir müssen Badehose und Schwimmflossen einpacken…

Quelle: ladbible.com