Von 1 bis 3G plus: Das bedeuten die Corona-Regeln – Die Corona-Krise hat auch nach mittlerweile über anderthalb Jahren weiter Bestand. Seitdem wurden etliche Corona-Regeln verordnet, bei denen man inzwischen schon mal die Übersicht verlieren kann. Mittlerweile kennt wohl jeder Abkürzungen wie 2G und 3G. Dabei ist vielen die Bedeutung dahinter nicht immer ganz klar.

Gerade wenn bei den Corona-Gs ein Plus hinzuaddiert wird. Wir geben euch eine Übersicht über die wichtigsten Begrifflichkeiten – und was sie im Detail bedeuten. Vorrangig unterscheidet man zwischen geimpft und genesen. Als geimpft gelten alle, deren letzte der beiden Einzel-Impfungen mehr als 14 Tagen zurückliegt und die somit einen vollen Impfschutz genießen.

Zu den Geimpften zählen aber auch all jene, die bereits eine durch einen PCR-Test bestätigte Sars-CoV-2-Infektion überstanden haben und im Anschluss daran, einmal geimpft wurden. Zu den Genesenen zählen wiederum alle Menschen, deren Sars-CoV-2-Infektion mehr als sechs Monate zurückliegt und bei denen dies per PCR-Test nachgewiesen wurde.

Kommen wir nun zu den G-Regeln, die uns überall im öffentlichen Leben wie beispielsweise bei einer Veranstaltung, im Supermarkt, öffentlichen Gebäuden oder im Einzelhandel begegnen.

Was bedeutet 3G?

Überall da, wo ein 3G-Gebot vorherrscht, dürfen nur Geimpfte, Genesene und negativ Getestete hinein oder teilnehmen. Getestet bedeutet in diesem Fall, dass ein Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden alt sein darf – ein PCR-Test 48 Stunden.

Was bedeutet 3G plus?

Hier verhält es sich wie bei 3G, also Geimpfte und Genesene, nur dass Getestete einen negativen PCR-Test vorweisen müssen. Heißt: Schnelltests sind nicht ausreichend.

Was bedeutet 2G?

Bei dieser Regel sind nur Menschen zugelassen, die entweder als geimpft oder genesen gelten. Ausnahmen werden in einzelnen Fällen bei Kindern unter 12 Jahren gemacht – und bei Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Bei ihnen ist aber ein PCR-Test sowie eine ärztliche Bescheinigung nötig.

Was bedeutet 2G plus?

Hierbei dürfen nur Geimpfte und Genesene in eine Lokalität oder Veranstaltung, die zusätzlich noch einen negativen (Schnell-)Test nachweisen können.

Was bedeutet 1G?

Die 1G-Regel kann bedeuten, dass nur Geimpften Zutritt gewährt wird. Alternativ wird 1G verwendet, bei denen ausschließlich Getestete erwünscht sind. Heißt, alle Menschen müssen einen Test vorweisen, auch Geimpfte und Genesene.

Quelle: zdf.de